Statementkette von JEWLSCPH - Leider eine Enttäuschung

Statementkette von JEWLSCPH

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Außergewöhnliche Statementkette

Gewöhnlich tragen Menschen Schmuck, weil er schön und eventuell ein Anlageobjekt ist. Mit Schmuck ein Statement zu setzen, ist wohl eher ungeläufig. Bei JEWLSCPH habe ich nun ein Schmuckstück entdeckt, das mich aufgrund seiner Aussagekraft besonders interessierte. Es handelt sich um eine Statementkette, die auf den ersten Blick bezaubernd aussieht, aber mich später doch richtig ärgerte. Das Preisleistungsverhältnis stimmt nämlich überhaupt nicht und die Verarbeitung ist eine absolut herbe Enttäuschung.

Vorweg: Diese Statementkette kostet 182 Euro!

Statementkette von JEWLSCPH
Statementkette von JEWLSCPH

Eine Statementkette für Toleranz

Gegen Ausländer oder Menschen, die irgendwie anders als ich sind, habe ich genauso wenig, wie gegen Nicht-Ausländer oder Menschen die gleich sind – solange sie sich so benehmen, dass man es mit einer durchaus toleranten, aber immerhin gewissen Moral akzeptieren kann.

Die Bedeutung der Toleranz bezieht sich nicht nur auf die unterschiedlichen Konfessionen, sondern darf natürlich auch auf andere Dinge, die jedem Menschen im Alltag begegnen. So bin ich auch tolerant gegenüber Menschen, die keine Kinder haben möchten oder gegen solche, die lieber Konserven essen anstatt frisch zu kochen 😉 Es gibt ja so vieles, was man tolerieren kann, obwohl man selbst anders ist.

Die Toleranzkette, die eben diesen Namen zu Recht trägt, soll als Statementkette genau dieses zum Ausdruck bringen. So befinden sich an ihr drei Anhänger, die die Toleranz nach außen hin symbolisieren.

Drei Schmuckanhänger als Symbol

Zwar gehöre aus Überzeugung heraus keiner Religion an, aber die Symbolik der Kette ist für jedermann verständlich. Der jüdische Davidstern, das Kreuz der Christen und der Halbmond der Muslimen ziert die wahlweise 44 oder 79 cm lange Statementkette. Die Anhänger sind zwischen 1,3 und 1,5 cm hoch. Die Kette selbst ist feingliedrig, leicht zu tragen und schmiegt sich sehr zart an die Haut an. Der Edelsteinbesatz der Anhänger ist aus weißem Topas.

Anhänger für mehr Toleranz
Anhänger für mehr Toleranz

Das Material – billiges Schwarzsilber

Das Material, aus dem Statementkette und Anhänger gefertigt sind, gefällt mir sehr gut. Ich mag ja Silber bei Schmuck den ich trage eher weniger. Aber das schwarze 925er Sterling sieht schon richtig gut aus. Allerdings muss ich wirklich sagen, dass Silber ein billiges Material für die Schmuckherstellung ist. Der Preis für diese Statementkette wäre also NUR dann gerechtfertigt, wenn die Verarbeitung absolut super wäre. Und wie das bei dieser Halskette von JEWLSCPH aussieht, zeige ich euch jetzt mal genauer.

Die Verarbeitung der Statementkette

Als Verschluss ist diese Öse angedacht, die wie eine liegende 8 aussieht. Die kleineren runden Ösen werden in die offenen Enden der 8 einfach eingehakt. Optisch sieht das akzeptabel aus, aber vom einem hochwertigen Kettenverschluss kann dabei keine Rede sein.

Verschlussöse der Statementkette
Verschlussöse der Statementkette

Allgemein bevorzuge ich die hochwertigen und eher rundlichen Karabiner, aber diese Lösung finde ich mal zur Abwechslung sehr schön. Dadurch, dass die beiden Ösenenden sehr eng und passgenau anliegen, bleiben die beiden Enden der Ketten sicher in der Öse.

Über Geld spricht man ja eigentlich nicht, aber in dem Fall möchte ich dies trotzdem tun. Die Toleranzkette in der Länge von 44 cm 171 Euro, in der von 79 cm kostet sie 182 Euro. Dies ist ein stolzer Preis, für den man als Kunde einiges erwarten darf. Insbesondere, was die Verarbeitung von Schmuck im Allgemeinen, im Besonderen aber bei höherpreisigen Schmuckstücken angeht, findet meine besondere Beachtung.

Ösen der Anhänger nur gebogen
Ösen der Anhänger nur gebogen

Was mir bei der Statementkette sofort bei der ersten Inaugenscheinnahme aufgefallen ist, sind die Ösen der Anhänger. Leider sind sie bei der Toleranzkette nicht verlötet, sondern einfach nur zugebogen. Es fällt zwar von Weitem nicht auf, aber ich finde, dass grundsätzlich immer die Ösen verlötet sein sollten. Erst recht, wenn ein Schmuckstück den preislichen Bereich bis 20 Euro überschritten hat.

Ein weiterer aber kleinerer Kritikpunkt ist die Genauigkeit beim Einsetzen der Edelsteine. Auf der Rückseite des Kreuzanhänger sieht man, dass die Einbohrungen nicht besonders akurat gearbeitet sind. Sie sitzen nicht exakt in einer waagrechten bzw. senkrechten Linie und sind auch nicht mittig. Dennoch könnte ich dies gerne durchgehen lassen, da so die Kette den Charme von Handarbeit hätte. Allerdings würde ich dann voraussetzen, dass die Verarbeitung gut aussieht und technisch richtig erledigt wurde. Aber wenn man genau hinschaut, sieht das Ganze so aus – ich finde es echt furchtbar.

Schmuckanhänger unsauber verarbeitet
Schmuckanhänger unsauber verarbeitet

Die Detailaufnahme zeigt, dass die nicht geradlinigen Bohrungen für den Topasbesatz bei der Vorderseite ohnehin nicht sonderlich auffallen. Das Kreuz ist allgemein in einer nicht erzogenen Form gearbeitet und wirkt so besonders schön. Trotzdem: Irgendwie wirken die drei Anhänger der Statementkette schmierig, düster und zusammengeschustert.

Eigentlich sollte und könnte es bei guter Verarbeitung so sein:

  • Das Schwarzsilber in Kombination mit den Topasen fängt und reflektiert das Licht sehr schön und sieht bei jedem Blick immer ein bisschen anders aus.
  • Mal sieht ein Anhänger sehr dunkel aus, mal wieder eher in hellem Silber und aus einer anderen Blickrichtung glitzern die Topase hervorstechend.
  • Dass die Topase sich sichtbar mit dem Metall vereinen, macht einen besonderen Reiz aus, der unweigerlich zum Blickfangen führt.
  • Der jüdische Davidstern könnte im gleichen Stil gefertigt sein, wie die beiden anderen Anhänger.

Stattdessen habe ich zu beklagen:

  • Durch die nicht erhabene Grundform des Davidsterns hat er einen etwas anderen Look als das Kreuz. Er sieht schlichter und weniger aufwändig gearbeitet aus.
  • Die nicht steinbesetzte Oberfläche ist zerkratzt und zeigt Grate von der Bearbeitung auf.
  • Der Halbmond der Muslimen wirkt deutlich heller, als die beiden anderen Anhänger. In diesem Bild haben die Topase wunderbar das helle Sonnenlicht eingefangen und spiegeln es auch in die Kamera weiter.
  • Es scheint aber so, als wäre der Halbmond immer heller wie die beiden anderen Symbole – unabhängig von der Lichteinwirkung.

Trotzdem gibt es bei der Statementkette ein paar Pluspunkte:

  • So oder so ist die Kette so wie sie ist ein schönes Stück, das vor allem durch seine Bedeutung sehr charmant ist.
  • Die Statementkette ist fein gegliedert (wahrscheinlich als gute Meterware fertig gekauft). Die Glieder sind gut ineinandergefasst und gehen eine geschmeidige Verbindung ein.
  • Die Kette liegt zart an und passt sich den Rundungen an Hals und Dekolleté sehr geschmeidig an.
  • Meine Toleranzkette ist in der Länge 79 cm und kann somit auch 2 mal um den Hals gelegt werden.

Mein Fazit zur Statementkette

Die Toleranzkette von JEWLSCPH ist eine originelle und schöne Idee und sieht sehr nett aus. Leider war es dass dann auch schon mit den Dingen, die ich positiv finde. In meinen Augen ist die Verarbeitung eine Katastrophe. Manche schlechten Details entdeckt man erst bei näherem Hinschauen, andere fallen leider direkt auf den ersten Blick auf. So macht mir das Tragen einer solchen Statementkette keinen Spaß – erst Recht nicht, wenn man sich den Preis von 182 Euro vor Augen führt. Ich ärgere mich darüber wirklich sehr.

Im Gesamteindruck finde ich die Schwarzsilberkette viel zu teuer. Dies begründet sich nach meinem Ermessen alleine schon dadurch, dass die Ösen nicht gelötet sind. Die nicht exakten Bohrungen führen zwar auch zur Kritik, jedoch empfinde ich diesen Punkt nicht sonderlich störend. Hier stimmt einfach nichts im Gesamtpaket. Schade, dass so eine tolle Idee regelrecht vermurkst wurde. Da trage ich lieber Schmuckstücke von Schmuck Krone, die günstig und toll verarbeitet sind.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment